Der Advent, in dem Frau Pastor ausfiel von Inken Weiand

Passend zur Jahreszeit und der damit einhergehenden Hektik habe ich mir heute Vormittag die Zeit mit diesem Buch vertrieben. Erschienen bei Francke hat dieses Büchlein gerade 93 Seiten. Doch auf diesen wenigen Seiten beschreibt Inken Weiand auf sehr humorvolle Weise die Nöte einer Pfarrgemeinde, die plötzlich ihrer Pastorin beraubt wird. Frau Pastor ist nämlich unfassbar organisiert und engagiert. Dummerweise ist sie aber hochschwanger und landet – wen wunderts – wegen vorzeitiger Wehen im Krankenhaus. Zurück bleiben ihr Mann – der Herr Pastor, die süsse kleine Tochter und eine zunehmend hysterischer werdende Pfarrgemeinde.

Erst werden die kleinen organisatorischen Probleme zur Seite geschoben. Frau Pastor wird ja bald wieder da sein und sich der Organisation des Adventmarktes, des Krippenspiels, der Kinder- und Jugendgruppen, der Bibelrunde, ec. wieder annehmen. Doch das Entsetzen ist groß, als Frau Pastor im Krankenhaus bleiben muss. Aus der anfänglichen Hysterie wird Verzweiflung und ein Desaster beginnt sich abzuzeichnen. Doch nach einigen Fehlschlägen und einiger resoluter Damen beginnt sich die Gemeinde zu organiseren. Der Pastor selbst ist in dieser Lage auch keine große Hilfe und  hat mit ganz eigenen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ob es doch noch ein schönes Fest wird …….? Nachlesen und sich amüsieren.

Ein Kommentar zu „Der Advent, in dem Frau Pastor ausfiel von Inken Weiand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s