Mein Ex, seine Familie, die Wildnis und ich – Shannon Stacey

Nach zwanzig Jahren trifft Kerri auf ihre Jugendliebe Joe. Doch nicht aus eigenem Antrieb heraus. Tatsächlich hat sie sich mit Händen und Füssen dagegen gewehrt. Doch ihre Chefin lässt nicht locker und will ein Exklusivinterview mit Joe, der ein sehr erfolgreicher Schriftsteller geworden ist, jedoch seine Privatsphäre zu schützen weiss.

Also stürzt Kerri sich in ein Abenteuer mit Joe und seiner ganzen buckligen Verwandtschaft. Joe weiss genausowenig nicht wie ihm geschieht als Kerri plötzlich wieder in seinem Leben auftaucht. Und es sind ja auch rein berufliche Überlegungen, die sie wieder zusammen geführt haben. Doch dann unterbreitet er Kerri einen Vorschlag. Er gibt ihr ein Interview und im Gegenzug verbringt sie den Sommerurlaub mit ihm und der ganzen Familie.

Ich muss gestehen, dass mich selten ein Cover und der Buchtitel so abgeschreckt haben wie hier. Doch dann kamen soviele positive Meldungen, dass ich es doch gelesen hab. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es wird eine wirklich nette Geschichte über eine genauso nette, wenn auch ein wenig überdrehte, Familie erzählt. Und die Kowalskis sind wirklich eine sehr liebenswürdige Bande.

Kerri, die einst der Karriere ihren Vorzug gegeben und Joe verlassen hat, wird nicht von allen Familienmitgliedern freudig in die Arme geschlossen. Und auch sonst liegt in der Familie viel im Argen. Dennoch schafft es die Autorin eine wirklich schöne Familiengeschichte zu erzählen, in der die Liebe einen großen Stellenwert hat.

Die (Haupt)protagonisten Kerri und Joe sind sehr gut beschrieben und man versteht ihr Handeln in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart. Wobei hier der männliche Part – Joe – deutlich besser abschneidet. Natürlich fühlt man mit ihm mit und es ist schön und traurig zugleich zu lesen wie sehr er Kerri – noch immer – liebt. Kerri hingegen gewinnt erst mit der Geschichte an Liebenswürdigkeit. Und es kristallisiert sich auch erst zum Ende hin heraus wieso sie ihren Weg so gegangen ist.

Die Geschichte hat ein paar Handlungsstränge. Doch es werden keine künstlichen Probleme herbeigeschrieben oder Mißverständnisse in die Länge gezogen. Neben Joe und Kerri erfährt man viel von Joes Geschwistern und ihren Familien. Ihren kleinen und grösseren Probleme und es ist wirklich eine Wohltat davon zu lesen, dass es auch anderswo nicht immer wie am Schnürchen läuft. Doch die Kowalskis lassen sich nicht unterkriegen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s