Unerwartet – Melanie Hinz

In Unerwartet von Melanie Hinz kann man in eine sehr ungewöhnliche Geschichte eintauchen, deren Plot für den eingefleischten LIRO-Leser im ersten Augenblick vielleicht etwas befremdlich wirken kann. Doch die Autorin überrascht immer wieder und in diesem Fall so sehr, dass ich ihr prompt 5 Sterne Deluxe geben würde. Die Geschichte hat mich so gefangen, dass ich prompt mein erstes Blech Kekse etwas zu braun werden ließ. 😉

Als sich Katharina und Jakob das erste Mal sehen, schlägt es bei beiden Protagonisten wie der Blitz ein. Ein Blick und sofort knistert es. Katharina führt einen Coffee Shop und kümmert sich um ihren Bruder Ben, der eben im aufregenden Teenie-Alter ist. Die Eltern der Geschwister sind schon sehr lange verstorben und so ist Kati, wie sie ihre Freunde nennen, Schwester, Mutter und Vater zugleich. Das führt zwischen den Geschwistern manchmal auch zu Reibereien. Dennoch ist ihr Verhältnis sehr innig und intensiv.

Durch schlimme Ereignisse in der Vergangenheit ist Katharina ziemlich verletzlich und somit auch zurückhaltend. Ihre Erfahrungen haben sie aber nicht hart oder abweisend werden lassen. Dennoch kann sie ihre Vergangenheit nicht völlig hinter sich lassen.

Jakob hingegen ist geschieden und arbeitet als Chirurg in einer Klinik. Seine Tochter lebt jedoch bei ihrer Mutter in Japan und er sieht sie nur selten. Aufmerksame Hinz-Leser erkennen in Jakob einen Protagonisten aus dem letzten Buch Ungeplant. Jakob und Katharina fühlen sich sehr schnell zu einander hingezogen und die Autorin verzichtet auf Geheimniskrämerei und unnötiges Drama. Beide spielen mit offenen Karten, was das Buch sehr angenehm zu lesen macht.

Katharina tut sich schwer Hilfe anzunehmen und wird von Jakobs selbstloser Art immer wieder überrascht. Jedoch wird ihr seelisches Gleichgewicht durcheinander gewirbelt, als ein weiterer Mann in ihr Leben tritt. Paul, der beste Freund von Jakob. Auch er zeigt unverhohlen sein Interesse an der jungen Frau. Und Katharina beginnt auch für ihn etwas zu empfinden. Die Verwirrung intensiviert sich, da Jakob diese Entwicklung sehr gelassen sieht.

Ja, der Plot ist wirklich ungewöhnlich. Und erst denkt man: Oh Gott, die Dramaqueen hat zugeschlagen. Das wird jetzt aber mühsam werden. Aber nixda. Die Geschichte ist extrem sexy und prickelnd, verliert sich jedoch nicht in diversen Bettgeschichten und -konstellationen. Auch wenn das Thema Sexualität sehr präsent ist. Es geht auch um Vertrauen, Verständnis, Respekt und vor allem Freundschaft.

Mit gefiel die Entwicklung der Personen für sich, aber auch die Beziehungen untereinander. Vor allem Ben, Katis Bruder, war sehr realistisch beschrieben. Manchen mag er vielleicht im Lauf der Geschichte ein wenig zu abgeklärt und altklug erscheinen, aber angesichts der Vergangenheit und seiner Lebensumstände waren seine Reaktionen durchaus nachvollziehbar.

Für mich eines der Highlights dieses Lesejahres. Mehr muss dazu nicht gesagt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s