Die Gräfin der Wölfe – Isabella Falk

Anfang des 18. Jahrhunderts wird die kluge, wie auch vom Vater verhätschelte Amalia von Torgelow mit dem Grafen Wenzel von Falkenstein verheiratet. Es ist eine vom Vater arrangierte Verbindung, die wider Erwarten harmonisch und glücklich wird. Und ein wenig Glück hat Amalia sich verdient, denn von ihrer Mutter hat sie keine Liebe und Zuneigung bekommen.

Dass sie unter ihrem Stand geheiratet hat, stört Amalia nicht. Voller Tatendrang richtet sie sich in ihrem neuen Leben ein und stürzt sich dabei in das Abenteuer die Burg umzubauen. Dieser Enthusiasmus und ihre offene und direkte Lebenseinstellung kommt jedoch bei ihren Mitmenschen nicht gut an. Vor allem Erasmus von Spiesser – Arzt und Freund ihres Mannes – begegnet ihr mit unverholenem Mißtrauen. Und auch die Dörfler können sich an die sonderbare Gräfin nur schwerlich gewöhnen.

Amalia hat eine besondere Verbindung zur Hunden und Wölfen. Schnell beginnt sich Unmut zu regen und die Gräfin gerät in Verruf. Jahre später wird dem gräflichen Paar ein Kind geboren. Endlich! Nach Fehlgeburten und Jahren des Wartens kommt Elena zur Welt. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn der Graf stirbt und Amalia erkrankt schwer.

Obwohl mir der Plot durch eine Dokumentation über die Fürstin von Schwarzenberg bekannt war, konnte ich das Buch kaum zur Seite legen. Isabella Falk hat es verstanden ein sehr spannendes und intensives Bild der Gesellschaft des 18. Jahrhunderts zu zeichnen.

Die Figuren sind lebendig beschrieben, der Argwohn, das Mißtrauen und der Aberglaube fast schon erschütternd greifbar. Amalias Geschichte ist fesselnd und spannend geschrieben. Man leidet mit der jungen Gräfin mit und kann sich als aufgeklärter Mensch gar nicht vorstellen, wie es sein muss in so einer gehässigen und abergläubischen Umgebung zu leben.

Doch neben der Geschichte um Amalia, erfährt der Leser sehr viel über die Zeit vor der Aufklärung. Über das Leben der einfachen Menschen und von Maria Theresia, die mit ihren Reformen bereits den ersten Schritt zur Aufklärung und Veränderung der Gesellschaft gesetzt hat.

Ich kann dieses Buch nur jeden ans Herz legen!

Ein Kommentar zu „Die Gräfin der Wölfe – Isabella Falk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s