Rush of Love – Verführt – Abbi Glines

Nach dem Tod ihrer Mutter ist die junge Blaire gezwungen das Haus und alle Wertgegenstände zu verkaufen um die Arztrechnungen ihrer Mutter zu begleichen. Heimatlos geworden nimmt sie Kontakt zu ihrem Vater auf, der sie und die Mutter vor fünf Jahren hat sitzen lassen. Eigentlich will sie das gar nicht, allerdings hat sie sonst niemanden mehr und so macht sich Blaire auf dem Weg.

Allerdings erfährt Blaire am Zielort angekommen, dass ihr Vater gar nicht zugegen ist. Und das Haus, in dem er mit seiner neuen Familie wohnt, würde auch nicht ihm sondern seinem Stiefsohn Rush gehören. Rush ist überhaupt nicht begeistert von Blaires Auftauchen und will sie gleich wieder loswerden. Doch nach einer Intervention durch Grant – Rush Stiefbruder – darf Blaire dann doch bleiben. Allerdings wird sie unter die Treppe, in eine fensterlose Kammer verbannt.

Dabei braucht Blaire nur eine Unterkunft, bis sie einen Job gefunden und sich ein wenig Geld für eine Wohnung zusammen gespart hat. Und dieses Vorhaben setzt Blaire auch gleich um. Sie beginnt als Bedienung in einem Country Club, wo sie am Golfplatz Getränke verkauft. Rush begegnet sie natürlich immer wieder im Haus und später auch andernorts. Zwischen Blaire und Rush knisterte es gewaltig, andererseits stösst Rush sie immer wieder zurück. Und Rush scheint auch ein großes Geheimnis vor Blaire zu hüten.

Die Protagonisten bleiben leider sehr oberflächlich und nichtsaussagend. Ja doch, man nimmt Blaire ihren Schmerz und ihren Verlust schon ab. Und es war auch tragisch, dass sie ihre Zwillingsschwester verloren hat. Aber mir hat es überhaupt nicht gefallen, dass man sie als Lustobjekt hingestellt hat. Jeder Kerl, der sie gesehen hat, bekam gleich ein enges Höschen. Und alle Frauen waren natürlich gleich fürchterlich eifersüchtig.

Ausserdem fand ich es völlig unnötig, dass sie sofort von Rush so verzaubert und bezaubert war. Ja wieso eigentlich? So eine unfreundliche und abweisende Socke kann mir doch den Buckel hinunter rutschen. Egal wie reich er ist und egal wie gut er aussieht. Ich finde diesen Trend, dass die männlichen Protagonisten so reich, erfolgreich, geheimnisvoll, düster, charmant und gequält sein müssen, schon langweilig.

Das Buch ist auch voll von Nebenakteuren. Positiv, wie auch negativ. Doch leider bleiben auch diese Nebenprotagonisten völlig blass und man kann dann bei Rush‘ Familienverhältnissen schon mal ein wenig ins Schleudern kommen.

Das Buch hatte jedoch zwei positive Aspekte. Es war sehr, wirklich sehr kurz. Und die Schlußszene von Blaire und Rush war wirklich toll. Leider hielt das Hochgefühl nur so lange an, bis ich kapiert habe, dass da noch was nachkommt.

4 Kommentare zu „Rush of Love – Verführt – Abbi Glines

  1. Höhö, echt gut geschrieben. 😉 Hab ich grad fertig gelesen und bin a bissl Deiner Meinung. Am verworrensten fand ich die Familienverhältnisse, da musste ich manche Sätze zweimal lesen um zu merken wer hier jetzt mit wem richtig verwand ist und wer nur angeheiratet ist. Ich hab schon Angst gehabt, dass noch irgendwas verbotenes kommt. 🙂

    1. *lach* Danke. Dabei dachte ich, ich würde mit meiner Meinung völlig allein im Wald stehen. Ich kann dem Genre nix abgewinnen. Ich bevorzuge eben Protagonisten, die einfach im Leben schon was erreicht haben und vor allem mental gesund und noch alle Latten am Zaun haben.

      Allerdings habe ich dieses Monat kein gutes Händchen. Zuviele Bücher, die mir einfach nicht gefallen haben, oder wo mich die Protagonisten in den Alkoholismus getrieben haben. 😉

  2. Stimmt. Von der Autorin gibt es ja ziemlich viel – wie ich schon für Happy End Bücher recherchiert habe. Und freiwillig hätte ich das Buch auch nicht gelesen. *lol* Zum Glück war es nicht sehr lang. Aber ich brauchte ein Buch für eine Challenge. Dieser Trend wird einfach spurlos an mir vorüberziehen.

    Das kommt mir so vor wie dieser Shades of Grey – Boom. Da kommen halt lauter 3Teiler raus mit einer Geschichte, die man auch einer Kurzgeschichte erzählen kann. Aber wenn ich das zu laut *poste*, dann hagelts gleich wieder Dresche. *lol*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s