Geheimnisvolle Berührung – Nalini Singh

Der eiskalte und skrupellose Ratsherr Kaleb ist am Ende seiner Suche angelangt. Endlich hat er – nach vielen Jahren – das Objekt seiner Begierde gefunden und in sein Haus in Sicherheit gebracht. Dass er dabei nicht zimperlich vorgegangen ist, versteht sich von selbst. Doch die gerettete Frau behandelt er mit besonderer Fürsorge und einer Zartheit, wie man es ihm niemals zutrauen würde.

Sieben Jahre wurde Sahara aus dem Clan der Nightstar gefangen gehalten, gefoltert und mißhandelt. Um nicht völlig verrückt zu werden, flüchtete sie sich mental in ein selbstgeschaffenes Labyrinth. Obwohl sie schon lange mit Silentium gebrochen hat und die Jahre der Gefangenschaft ihren Geist zerrüttet haben, verbirgt sich in der zierlichen Frau eine unglaubliche Kraft und eine Gabe, die das Medialnet unterjochen könnte.

Das zwölfte Buch der Psy/Changelings Reihe ist wieder aussergewöhnlich gut geraten und hat mich von der erste Seite an gefesselt. Kaleb, der schöne und doch so kalte und gefährliche Mediale birgt so manche Überraschung. Wurde es in den früheren Bücher mehr oder weniger angedeutet, so offenbart sich in diesem Buch seine wahre Macht und Stärke. Und auch sein Verhältnis zum toten Ratsherren Santano wird aufgedeckt. Dabei tun sich dann wahre Abgründe auf.

Auf der anderen Seiten haben wir die gebrochene und verstörte Sahara, die sich zur Kaleb hingezogen fühlt. Obwohl er scheinbar fest in Silentium verankert ist und sie nur als Spielball um die Macht betrachtet. Doch langsam kommt die Vergangenheit zurück und bittersüsse und wunderschöne Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Das Buch ist mehr oder minder ein 2 Personen Stück. Zwar haben Anthony, Saharas Vater Leon, Lucas und ein paar andere Gestaltenwandler und ihre Frauen Kurzauftritte, doch bei diesem Buch liegt der Fokus ganz klar auf Kaleb und Sahara. Ausserdem erfährt man mehr über Kalebs Verhältnis zum Netkopf, die Pfeilgardisten spielen eine wichtige Rolle und ein Ratsmitglied erhält endlich die Strafe, die es auch verdient!!

Nachdem mich die letzten zwei Bücher der Reihe nicht ganz überzeugen konnten, ist dieses Buch für mich das augenblickliche Highlight der Serie. Sie geht wohl noch weiter, doch was soll da noch kommen? Obwohl das Buch von zwei Medialen handelt, ist es an Emotionen, Abgründen und Spannung kaum zu überbieten. Und auch wenn man Dinge von Kaleb erfährt, die einen wirklich schlcken lassen, so ist er wirklich ein toller Held.

Genauso verhält es sich mit Sahara, die mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Obwohl sie gebrochen und fast zerstört wurde, gibt sie nicht auf und sie verliert sich nicht in Ängsten. Sondern sie kämpft um den Mann, den sie schon so lange liebt und will ihn nicht an die Dunkelheit verlieren.

Nalini Singh ist es gelungen aus Kaleb Krychek einen wirklich großartigen Helden zu machen, ohne dabei seine Persönlichkeit zu verändern oder seine Handlungen in der Vergangenheit ad absurdum zu führen. Das können wirklich nur sehr wenige Autoren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s