Die Tote im Klosterbrunnen – Peter Tremayne

Im Klosterbrunnen einer Abtei findet man die nackte Leiche einer jungen Frau, die obendrein auch noch kopflos ist. Man ruft nach einem Brehon und bekommt Schwester Fidelma. Diese tritt die Reise zu Abtei „Der Lachs aus den drei Quellen“ mit dem Schiff an. Unterwegs treffen sie auf ein Schiff, das ohne Besatzung dahintreibt. Es gelingt das herrenlose Schiff zu übernehmen und auch zu durchsuchen. Dabei macht Fidelma einen erschreckenden Fund, der sie tief erschüttert. In einer Büchertasche findet sie ein Buch, das sie Eadulf in Rom geschenkt hat. Doch von dem Mönch selbst, wie auch von der Besatzung des Schiffes, fehlt jede Spur.

Doch viel Zeit bleibt Fidelma nicht. Kaum ist sie am Bestimmungsort angekommen, gerät sie auch schon zwischen die Fronten. Die Äbtissin wie auch der hiesige Clanshäuptling wollen Fidelma auf ihre jeweilige Seite ziehen. Schnell wird Fidelma klar, dass sie sich in einem unerbitterlich geführten Kleinkrieg befindet. In der Abtei wird sie kühl behandelt. Es handelt sich um ein reines Frauenkloster und die Äbtissin, wie auch ihre Vertrauten scheinen nicht sehr vertrauenswürdig zu sein.

Fidelma werden immer wieder Steine in den Weg gelegt und sie muss sich auch mit politischen Querelen herumschlagen, als es zu einem zweiten Mordfall kommt. Eine unreife Novizin mobilisiert die anderen Schwestern und schnell scheint eine Mörderin gefunden zu sein. Allerdings handelt es sich dabei um eine körperlich behinderte Schwester, die von Fidelma in Schutz genommen wird, da diese die Taten kaum begangen haben kann.

Je länger Fidelma in der Abtei bleibt, desto merwürdigere Dinge geschehen und die Morde reichen weit über die Klostermauern hinaus. Wieder sind die Morde Teil eines politischen Ränkespiels, das die Macht von Cashel erschüttern soll.

Dieses Mal gerät Fidelma an ihre Grenzen. Jeder scheint verdächtig zu sein und ein Motiv zu haben. Und auch Fidelmas Leben ist immer wieder in Gefahr. Doch sie hat auch Verbündete und löst am Ende diesen spannenden Fall und auch das Rätsel um Eadulf und das herrenlose Schiff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s