Tod im Skriptorium – Peter Tremayne

Schwester Fidelma ermittelt wieder. Diesmal im Auftrag ihres Bruders, der nun König von Cashel ist. In einer Abtei auf dessen Herrschaftsgebiet wird ein ehrwürdiger Gelehrter ermordet und der König des Nachbarreiches, in dessen Auftrag der Mönch ermittelte, verlangt eine Wiedergutmachung. Ansonsten droht Krieg!

Dieses Mal muss Fidelma ohne den Mönch Eadulf ermitteln, doch ihr Bruder stellt ihr den jungen Krieger Cass an die Seite, der eine beschützende Rolle einnimmt. Gemeinsam reisen sie in die Abtei, in der der Mord begangen wurde. Der Abt, ein Cousin von Fidelma, lässt der Schwester freie Hand und respektiert ihr Vorgehen. Doch Fidelma kommt sehr schnell dahinter, dass sich hinter dem Mord ein großes Komplott verbirgt. Viele unterschiedliche Interessen spielen einen Rolle und greifen ineinander. Und wie schon zu erwarten bleibt es nicht bei einem Mord. Weitere folgen und auch Fidelmas Leben ist in Gefahr.

Obwohl der Krieger Cass ein netter Charakter ist, vermisst man in diesem Buch die freundliche Präsenz von Eadulf. Cass hat nur wenig Ahnung von Fidelmas Vorgehensweise und muss immer wieder in die Bresche springen, wenn sich die Nonne gesellschaftlich zu sehr aus dem Fenster lehnt. Fidelma ist eine kluge und starke Frau, wirkt jedoch gelegentlich ein wenig überheblich und selbstverliebt.

Ein kleines Manko in diesem spannenden Krimi sind die vielen handelnden Personen. Es braucht ein wenig Zeit bis man sich dabei durchblickt. Auch weil der Autor Peter Tremayne wieder sehr viele lateinische und gälische Wörter gebraucht, die natürlich nicht übersetzt wurden.

Trotzdem war es ein sehr spannendes Buch um eine ungewöhnliche Frau!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s