Historical Mylady Spezial Band 2

Wie verführt man eine Lady? – Carole Mortimer 

Wertung 3/5

Der umtriebige Lord Sebastian St. Claire ist von Juliet fasziniert. Die junge Witwe hat sich nach dem Tod ihres deutlich älteren Mannes aus der Gesellschaft zurückgezogen. Doch Gerüchte ranken sich um die bildschöne Frau und man gibt ihr auch den wenig schmeichelhaften Namen ‚Schwarze Witwe‘. Angeblich war der Tod ihres Mannes gar kein Unfall. Doch das stört den Schwerenöter Sebastian nicht. Er will sie unbedingt kennenlernen, was ihm auch auf einer Gesellschaft auf dem Land gelingt.

Juliet, die nach ihrer fürchterlichen Ehe eigentlich die Nase voll von Männern und Angst vor dem Tratsch der Gesellschaft hat, kann sich Sebastians Aufmerksamkeiten kaum erwehren. Zwar besteht auch bei ihr eine gewisse Faszination, doch eigentlich will sie auf Distanz bleiben. Allerdings entpuppt sich Sebastian als ziemlich anhänglich und beharrlich.

Leider konnte mich diese Geschichte nicht überzeugen. Der Erzählstil ist zwar angenehm und der Plot wäre auch in Ordnung, aber der Hauptprotagonist ist wirklich sehr anstrengend und hat Stalkerqualitäten. Schliesslich folgt er Juliet beharrlich und lässt ihr kaum Luft zum Atmen. Sein penetrantes und zudringliches Verhalten stört den Lesespass gravierend und auch der Spionageplot hat dieser Geschichte nicht wirklich geholfen.

Juliet nimmt man ihre Situation ab und sie handelt auch überlegt. Leider hat sie dem testosterongesteuerten Helden kaum etwas entgegenzusetzen. Entweder streitet sich das Paar, oder Sebastian überzeugt Juliet mit seinen Qualitäten als Liebhaber.

Lady Arabellas geheimes Verlangen – Carole Mortimer 

Wertung: 4/5

Inzwischen ist nur noch Arabella St. Claire auf dem Heiratsmarkt, denn ihre älteren Brüder haben in kurzer Zeit alle geheiratet. Arabella würde auch gern, hat aber noch nicht den richtigen Mann gefunden. Oder doch? Zumindest hat sie Interesse an Darius Wynter, Duke of Carlyne. Allerdings ist der sehr unpassend. Der Duke hat keinen gute Ruf und ist angeblich am Tod seiner ersten Frau nicht unschuldig. Dennoch findet Arabella ihn faszinierend. Und als es zu einer delikaten Situation kommt, muss ein Skandal verhindert werden. So wird Arabella Darius‘ Frau. Obwohl dieser davon nicht begeistert ist und auch Hawk, Arabellas Bruder, damit überhaupt keine Freude hat.

Doch Arabella hat sich den Duke in den Kopf gesetzt. Für Darius kommt diese Ehe zu einen sehr ungünstigen Zeitpunkt. Zwar begehrt er Arabella, doch er will ihr Leben nicht riskieren. Darius‘ eigenes Leben war immer sehr abenteuerlich und er hat Feinde. Und diese könnten es jetzt auf seine junge Frau abgesehn haben. Prompt kommt es nach der Hochzeit auch schon zu den ersten Zwischenfällen und Unfällen.

Während die Heldin eine wahre St. Claire ist – hartnäckig, ein wenig launisch und zielstrebig, erweist sich Darius Wynter als sehr stilles Wasser. Man hält ihn für verrucht, verdorben und gefährlich. Die Öffentlichkeit kennt ihn nur als Lebemann, doch im Wahrheit ist Darius ein gewiefter Spion. Und als solcher hat er sich natürlich Feinde gemacht. Selbst vor der eigenen Familie scheinen er und seine Frau nicht sicher zu sein. Auch hier gibt es zu Beginn sehr viel Streit und Mißverständnisse. Anders als in der ersten Geschichte agieren die Protagonisten jedoch angenehmer und die Geschichte ist auch deutlich spannender und flüssiger zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s