Das Versprechen des Blutes – Thea Harrison

Um die Beziehungen zwischen dem Wyr Reich und dem Reich der Elfen wiederherzustellen, reist die schwangere Pia Giovanni – Gefährtin des Wyr Lords Dragos – ins Reich der Elfen. Dort wird sie von der Gattin des Herrschers herzlich begrüsst und willkommen geheissen. Doch der Hohe Lord selbst befindet sich unerwartet in einem Anderland, da sich ein Problem ergeben hat. Pia, die endlich Frieden zwischen den Reichen erreichen will, entschliesst sich ebenfalls in dieses Anderland zu reisen.

Dragos hält von diesem Unternehmen nichts und will es Pia verbieten. Doch Pia setzt sich durch und reist samt ihrer Wächter und der Begleitung der Elfen in das Anderland. Doch dort wartet eine Gefahr auf Pia und auch auf die Elfen. Dragos, der es nicht erträgt von Pia getrennt zu sein und Angst um seine Gefährtin hat, verlässt New York und reist Pia hinterher. Egal welche Konsequenzen sein Eindringen in das Elfenreich hat. Dabei finden in New York eben Wächterspiele statt, da Dragos in kurzer Zeit zwei seiner wichtigsten Wächter verloren hat.

Doch Pia und die Sicherheit von ihr und dem ungeborenen Baby sind für Dragos wichtiger. Und sein Eingreifen ist auch bitter nötig. Denn Pia, ihre Wyr und die Elfen sind in höchster Gefahr. Obwohl Dragos und sich die Elfen nicht grün sind, ergreift der mächtige Drache die Chance zu einer Aussöhnung und verbündet sich mit den Elfen gegen den Feind.

Im fünften Teil der Elder Race Reihe kehrt die Autorin wieder zurück zu Pia und Dragos. Deren Beziehung wird hier genauso beleuchtet, wie die Entwicklungen in den verschiedenen Reichen. Da Rune und Tiago ihre Gefährtinnen gefunden haben, haben sie im Wyr Reich eine Lücke hinterlassen. Um diese Wächterpositionen wieder zu besetzen, lässt Dragos Wächterspiele ausrufen. Diese verlaufen teilweise sehr blutig und brutal. Doch Dragos will ja auch die Besten der Besten um sich scharen.

Pia hingegen befindet sich nun auf einer nicht ungefährlichen Mission und muss sich gleichzeitig auch noch gegen die Wyr in ihren Reihen behaupten. Man empfindet sie als Eindringling und als arrogant, da Pia noch immer nicht ihre Wyr Gestalt verraten hat. Doch im Laufe dieser Reise gewinnt sie den Respekt der sie begleitenden Wyr und entdeckt auch eine interessante Gabe, die nicht nur einem Wyr das Leben retten wird.

Schon der erste Teil um Pia und Dragos hat mich überzeugt, doch auch dieser Teil war wirklich schön zu lesen. Eben weil man die Beziehung zwischen Dragos und Pia weiter begleiten durfte. Sie haben ihre Probleme miteinander, aber auch mit ihrer Umwelt. Doch Pia lässt sich von ihrem Drachen auf keinen Fall unterbuttern und lernt sich durchaus zu behaupten und ihre Stellung zu verteidigen. Beide Protagonisten dürfen sich auch in diesem Buch weiter entwickeln, wobei Dragos einfach typisch Macho ist und bleibt. Aber er hat natürlich auch seine liebenswürdigen Seiten.

Zwar gibt es in diesem Buch wieder viele Kämpfe, viel Blut und auch Gewalt, doch kommt auch hier die Magie und die Zauberei nicht zu kurz. Ausserdem tut sich eben auch sehr viel zwischen den einzelnen Fraktionen und es wird so mancher Bruch wieder gekittet. Die Elder Race Reihe ist eine Serie, die absolut ihr Level halten kann und somit gibt es eine eindeutige Leseempfehlung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s