Lions: Fährte der Lust – G.A. Aiken

Der begnadete Koch Ric van Holtz hat schon seit Kindertagen einen Blick auf die coole und energische Dee-Ann Smith geworfen. Doch während Ric aus einer sehr reichen und wichtigen Familie entstammt, sind die Smiths eher von gewöhnlicher Herkunft und derber Lebensweise. Dennoch kann Ric nicht von Dee-Ann lassen und lässt nichts unversucht die distanzierte Wölfin zu umwerben.

Dee-Ann hingegen mag es von Ric bekocht zu werden, bricht regelmäßig in seiner Wohnung ein und arbeitet auch noch für ihn und seine Gestaltenwandler Schutzgruppe. Allerdings nicht als Köchin, sondern als Ermittlerin und gelegentlich auch als Killerin. Gelernt hat sie diese Dinge von ihrem Vater – einem sehr berüchtigten Wolf – und beim Militär. Aus dieser Zeit kennt sie auch noch Mace und den Bären Lock, mit dem Dee-Ann eng befreundet ist.

Auf gewohnt witzige, derbe und schlagfertige Art und Weise entführt die Autorin G.A. Aiken wieder in die Gestaltwandlerwelt von New York. Während Dee-Ann in den vorangehenden Teilen oft sehr zynisch, bitter und auch distanziert wirkt, agiert sie in ihrer Geschichte sehr gewitzt, schlagfertig und ist sehr sympathisch. Absolut nicht die Zicke, die ich insgeheim befürchtet und erwartet hatte.

Rics Werben ist wirklich sehr rührig zu lesen, gleichzeitig hat es der Wolf aber auch faustdick hinter den Ohren. Schliesslich triezt er ständig Bo, den Protagonisten des letzten Buches und seinen wichtigsten Eishockeyspieler. Neben der Romanze zwischen Ric und Dee-Ann erfährt man auch noch sehr viel über die Familien der Protagonisten und endlich erfährt man was es mit den illegalen Hybridkämpfen auf sich hat.

Und hier erfährt die Geschichte noch eine sehr dramatische Wendung, wo es tatsächlich um Leben und Tod geht. Ausgerechnet einer der mächtigsten und reichsten Gestaltwandler-Clans soll in diese tödlichen Kämpfe verwickelt sein!

In der Geschichte tummeln sich viel Protagonisten der vorherigen Bücher, jedoch werden auch neue Charaktere vorgestellt. So wie die Tigerin Cella, die mit Dee-Ann eigentlich aufs Blut verfeindet ist. Und ihre Geschichte ist es auch, deren Geschichte im nächsten Teil erzählt wird. Jedoch muss sich der ungeduldige Leser bis November gedulden. Leider!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s